Leuchtgeschütze: im Bereich Dieppe (245. ID)

Fragen zu/über Flak-Geschütze, Flakscheinwerfer, Kommandogeräte, Transport, usw. usf.
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Beiträge: 11
Registriert: 4. Jan 2021, 16:46

Leuchtgeschütze: im Bereich Dieppe (245. ID)

Beitrag von niemandsland »

Hinweis von Rainer @ FdW (Forum)
Zitat: "Leuchtgeschütze in Küstenbatterien

Teile der Küstenbatteriebeleuchtung sind für die Überwachung der Küste und die Zielsuche bei Nacht vorgesehen. Sie werden von der Kriegsmarine eingesetzt, aber auch einige Küstenbatterien verfügen über diese Art von Ausrüstung. Im Juni 1944 eine Gliederung der 245 ID . Gibt die verschiedenen Arten von Beleuchtungsteilen an, die mit einer Rate von einem Teil pro Batterie verwendet werden. Es gibt gleichermaßen 7,62 cm FK 39 (r), 8,35 cm Flak 22 (t) und einen 15,5 cm sFH 414 (f). Das Prinzip der Beleuchtungsschale ist relativ einfach. Es enthält eine oder mehrere Raketen, die an einem Fallschirm aufgehängt sind, der durch das Platzen des Projektils in einer Höhe befreit wurde, dass die Meeresoberfläche so lange beleuchtet ist, dass das Ziel von den Beobachtungsposten auf der Oberseite von der Klippe aus gesehen werden kann. Nach einer schnellen Berechnung wurden die Schusskoordinaten an die Artillerie-Batterien übertragen, die sich von der Küste entfernt befanden."


Übersetzung via google@translate !!!

Verwendete Geschütze:
- 7,62 cm FK 39 (r)ussisch
- 8,35 cm Flak 22 (t)schechisch
- und ein 15,5 cm sFH 414 (f)ranzösisch

Quelle:
http://bunkarcheodieppe.com/crbst_229.html (Franz.)
Antworten